• hallo leutz,

    wird echt mal zeit, dass dieses forum eine plattform für alle leseratten unter euch bekommt!

    hier kann nach herzenslust über euren aktuellen oder vergangenen lesestoff geplaudert, diskutiert und gemosert werden, und habt keine scheu davor, eure lese-vita zu posten!

    ich fang mal an:

    george orwell: 1984, die farm der tiere
    harry potter (alle)
    markus heitz (fast alles)
    frank schätzing (alle)
    preston/child (alle)
    karin slaughter (alle)
    JRR tolkien (alle)
    mathew reilly (alle)
    thomas thiemeyer (alle)
    patrick süsskind: das parfum
    michael chrichton (alle) R.I.P. ;(
    dan brown (alle)
    früher mal wolfgang hohlbein
    die tribute von panem (nur wegen des hypes, war dann doch mehr so lala..)
    shades of grey (nach 150 seiten aufgegeben...)
    wilhelm busch (einfach nur geil)
    stephen king (ca. die hälfte)
    terry pratchett (ca. die hälfte)
    richard laymon (alle, kranker scheiss) :thumbup:
    daniel suarez: daemon, darknet (mit das beste, was ich je gelesen habe)
    antoine de saint-exupéry: der kleine prinz (sehr traurig, aber überragend..) :biggrin:
    die bibel (quergelesen, genesis und die offenbarung vollständig)
    lyman frank baum: der zauberer von oz
    aldous huxley: schöne neue welt
    jewgeni samjatin: wir
    andreas eschbach (alle)
    jonathan nasaw (die ersten, danach kam nur noch käse..)
    franz kafka: die verwandlung, der process
    hermann hesse: unterm rad
    carl barks: donald duck (so gut wie alles)

  • Was ich euch sehr empfehlen kann ist die "Breslau" Reihe von Marek Krajevski. Spielt in den 20er/30er/40er Jahren im damals noch deutschen Breslau (heute Wroclaw). Dabe igeht es um den Kriminalkommissar Eberhard Mock. Ein versoffener, korrupter, den Prostituierten nicht abgeneigter Bulle. Dieser muss löst einige spannende Fälle. Das tolle daran ist, Breslau ist so detailliert beschrieben das man denkt man wäre wirklich dort. Die Story ist fesselnd und die Figuren authentisch. Meine absolute Lieblingsreihe. Hier mal eine Übersicht bei [URL="http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_3_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias=aps&field-keywords=marek+krajewski&sprefix=Marek+,aps,209"]Amazon[/URL].

    Was ich auch empfehle ist die Harry Hole Reihe von Jo Nesbo. Ein Norwegischer Autor. Und in Norwegen, genauer gesagt der Hauptstadt Oslo spielt auch diese Reihe. Harry Hole ist ein Einzelgängertyp und löst richtig spannend und geil geschriebene Fälle! Amazonlink hier.

  • -Jo Nesbo leider geil.
    -Harry Potter
    -Der Drachenbeinthron mit das Beste, was ich las bisher.
    -Necronomicon, glaub so müsste es heissen

    Ach ich muss morgen nochmal posten wenn ich wieder zu Hause bin.

    Aktuell der fünfte Kluftinger, sehr lustig

    Ach ja die Carl Morck Reihe ist auch sehr gut

  • hallo leutz,

    wird echt mal zeit, dass dieses forum eine plattform für alle leseratten unter euch bekommt!

    hier kann nach herzenslust über euren aktuellen oder vergangenen lesestoff geplaudert, diskutiert und gemosert werden, und habt keine scheu davor, eure lese-vita zu posten!

    Top. :) :thumbup:
    Ich hab schon so manche Nächte durchgelesen. :spaced:

    Hier mal ein paar die mir grad einfallen:

    [TABLE="class: grid, width: 800"]

    [tr][td]

    Arkadi und Boris Strugatzki

    [/td][td]

    immer noch dabei ca Hälfte aller Bücher
    Unglaublich... Faszinierend...
    Nach einem Buch bin ich erstmal ein paar Wochen "satt"

    [/td][/tr][tr][td]

    Sergey Lukianenko

    [/td][td]

    Weltengänger/-träumer, Sternenspiel/-schatten, Spektrum
    Hat auch die Wächter der Nacht Romane geschrieben. Die mag ich aber nicht.

    [/td][/tr][tr][td]

    Walter Moers

    [/td][td]

    Alle (sehr sehr sehr gut und spannend geschrieben :nailbiting:)
    (PS: Nein das sind keine Kinderbücher ;) )

    [/td][/tr][tr][td]

    George Orwell

    [/td][td]

    1984 (erschreckend und faszinierend)

    [/td][/tr][tr][td]

    Frank Schätzing

    [/td][td]

    Nicht alle. Favorit ist Limit

    [/td][/tr][tr][td]

    Dan Brown

    [/td][td]

    alle. wobei Meteor mein Favorit ist

    [/td][/tr][tr][td]

    Adam Fawer

    [/td][td]

    0 "Null"

    [/td][/tr][tr][td]

    Benjamin J. Mayers

    [/td][td]

    The Bad Tuesdays (Buchreihe. Noch nicht abgeschlossen)

    [/td][/tr][tr][td]

    Clive Barker

    [/td][td]

    Imagica

    [/td][/tr][tr][td]

    Lian Hearn

    [/td][td]

    Der Clan der Otori

    [/td][/tr]


    [/TABLE]

    Und ab und zu kommt meine alte Leidenschaft durch: Lustiges Taschenbuch :biggrin::P

    Gruß Alex

  • Meine Liste ist auch ziemlich lang, was ich von hieraus im Bücherregal entdecke:

    Harry Potter (alle)
    Iny Lorentz - Bücher die im Mittelalter spielen (fast alle) Die Wanderhure (alle) und viele einzelne
    Sabine Ebert - Die Hebamme, 5teilige Reihe, Entstehungsgeschichte von Freiberg, Mittelalter (alle)
    Ken Folett - Säulen der Erde und Tore der Welt
    Patrick Süßkind - Das Parfum
    Umberto Eco - Im Namen der Rose
    Kimberly Murari - Das Haus in Madras (Geschichte über eine indische Großfamilie, sehr bewegend)
    Sarah Lark - Im Schatten des Kauribaums (spielt 1875 in Neuseeland, mit Kindesentführung, sehr sehr spannend)
    Kajsa Ingemarsson - Es ist nie zu spät für alles (Frauenroman, Frauen mittleren Alters sortieren ihr Leben neu, sehr hübsch)
    Evelyn Sanders - Fast alle, lustige Romane, in denen man sich schnell mal wiederfindet
    Mary Ann Taylor-Hall - Das Kind der Geigerin (Drama, hab ich fast geweint)
    Kerstin Gier - auch fast alle, fehlen nur noch 2 - 3, Frauenromane, lustig und sehr selbstironisch geschrieben

    und jede Menge geliehene und bereits zurück gegebene Bücher

    [size=8][COLOR=#696969]Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt. *Samuel Coleridge[/COLOR][/SIZE]

    [COLOR=#b22222]-Forengrafikerin-[/COLOR]

  • Meine Leidenschaft für das Lesen hält sich in Grenzen.
    Fachbücher (Feuerwehr) man lernt nie aus.
    Herr der Ringe, vor der Verfilmung.
    Medicus und auch die danach kamen.
    Viele Krimis: Edgar Wallace, Eifel-Krimis, Kölner Mittelalterkrimis
    Historien-Abenteuer und ab und zu Sience Ficton

  • Der kleine Prinz ist wirklich ein sehr sehr schönes Buch, das man so oft lesen kann wie man will und mit dem Alter immer tiefgründiger versteht. Natürlich kann ich alle Harry Potter Teile empfehlen als auch den Herrn der Ringe. Wer sich mit Tolkiens Welt gerne beschäftigt, sollte sich mal das Silmarillion durchlesen. Übrigens ein sehr vorbildlicher Geschmack, ferze - meine Deutschlehrerin wäre begeistert :D

  • Übrigens ein sehr vorbildlicher Geschmack, ferze - meine Deutschlehrerin wäre begeistert :D

    naja... ich konnte mich zwar leidlich für goethe (doktor faustus ist schon genial) und schiller begeistern, aber den hesse habe ich gehasst. so ein langweiliger döskopp... :jaded:
    der kleine prinz ist wirklich der wahnsinn. womöglich das traurigste buch aller zeiten, und ich habe es geliebt.

    btw: hat jemand "schlafes bruder" gelesen? wahrlich eine literarische perle :thumbup:

  • super Thread Idee ;)

    für die die Fantasy mögen:
    - Eragon: neben Harry Potter die beste Reihe, die ich je gelesen habe ;)
    - [FONT=arial]Terry Pratchett: alles von ihm ist absolut bewundernswert, innerhalb der ersten Seiten merkt man, was er für ein wundervoller Schriftsteller ist, seine Bücher sind allerdings nichts für Leute, die keinen Humor haben, oder die schnörkelvolles Schreiben nicht ausstehen können ;)

    -momentan lese ich Libri Mortis, eine Serie von Peter Schwindt, also kein Fantasy ;)
    -Die Dan Brown Bücher habe ich auch alle gelesen, und - abgesehen vom neuesten, also dem Symbol - auch für sehr gut befunden ;)[/FONT]

  • ich war früher ein absloluter potter-verweigerer, der ganze hype damals war mir irgendwie suspekt, und konnte bis zum vierten band standhaft bleiben. irgendwann wurde ich schwach, lieh mir die kammer des schreckens von einem kumpel und konnte dann klarerweise nicht mehr aufhören zu lesen. ich kaufte mir dann umgehendst die anderen drei teile und hatte die innert 4 tagen verschlungen... :biggrin:

    es ist wohl so: harry potter ist eine der besten buchreihen ever... :thumbup:

  • Dann werd ich auch mal,allerdings werd ich keine liste erstellen da ich seit ca.36 Jahren Bücher verschlinge und da so ziemlich alles bei ist was man kennt...
    Mein letztes war (zum x. Mal) Der kleine Hobbit und davor Das Silmarillion (ebenfalls von Tolkien) und was ich auch immer wieder lese sind die "Per Anhalter durch die Galaxis" Bücher von Douglas Adams,die absoluten Brüller...Ich hab nie wieder soviel gelacht beim lesen...:biggrin:

  • Das stimmt Atze! :)
    Die sind echt Hammer, also per Anhalter durch die Galaxis. Und das perfekte Beispiel dafür, dass eim Film einfach nicht alles sagen kann, was ein Buch erzählt.

  • Haha! ^^ Kann ich mir vorstellen. Wen findste am besten? Ich mag ja Marvin, den manisch depressiven Roboter sehr gern :D

  • Momentan lese ich viele kostenlose Ebooks von Autoren, die noch keinen Verlag haben. :)
    Da kann man echt Schätze finden!

    Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!